Hotline: +49 (0)170 333 97 47 E-Mail: infobox@masterguiding.de
Winterangeln Hecht
Viele Würfe, grosse Köder und oft krasse Hechte!

Winterangeln! Angeln auf kapitale Hechte mit Big Baits

Kapitaler Winterhecht
Kapitaler Winterhecht

Nicht nur während und nach der Laichzeit, sondern auch im Sommer und insbesondere in der Herbst und Wintersaison, halten sich die Hechte in den Boddenrevieren und im Strelasund oft in sehr flachem Gewässerzonen von 0,5 m bis 3,0 m auf. Dabei ziehen auch die großen Hechtdamen sehr frühzeitig in die bevorzugten flachen Laichreviere und verbleiben dort für viele Wochen. Hier sind sie in der Wintersaison mit großen Gummifischen, Jerkbaits und auch mit Streamern an der Fliegenrute sehr präzise zu befischen. Natürlich müssen die Bedingungen stimmen und die geeigneten Fressfenster gefunden werden. Auch hohe und tiefe Wasserstände sowie Strömungsbedingungen spielen oft eine Rolle.

 

Wurfangler
Coole Angelei im Flachwasser

So gibt es Tage mit sehr hohen Fangzahlen und wiederum Tage mit wenig Aktivität. Bei hohen Bissfrequenzen sind es zumeist die kleineren bis mittleren Exemplare die zum Fangergebnis zählen. Die großen Fische fressen oft an Tagen, die den Eindruck erwecken, es gäbe nicht viel zu holen. Die Kunst ist es, die Geduld und die Ausdauer zu haben, vermeintlich interessante Plätze dann intensiv auszufischen bis der erwartete Biss kommt und sich die Masse des Fisches in der Rute bemerkbar macht. Sozusagen, wenn der heilige Gral beim Hechtangeln auf Kapitale Hechte gefunden ist. Das Motto lautet immer: Wer große Hechte fangen will, muss sich auf deren Fressverhalten und deren Launen einlassen. Viele unserer langjährigen Angelgäste brauchten einige Anläufe bis es mit dem Kapitalen geklappt hat. Wer aber hartnäckig dran bleibt, ganz nebenbei seine technischen Fähigkeiten verbessert wird über kurz oder lang seinen Traumfang realisieren.  

 

Für alle Angelfreunde die diese Angelei ausprobieren oder Ihre technischen Fähigkeiten für dieses spezielle Segment verbessern wollen, empfehlen wir folgende Materialauswahl.

 

Spinnangeln 1:

Schwere Spinnruten 2,70 m / 80 g – 150 g Wurfgewicht / stabiler Stationärrolle (4000 èr/5000 èr) / Geflochtene Schnur nach Ködergröße ab 0,22 mm

 

Spinnangeln 2:

Spezielle lange Baitcastrute 2,70 m / 80 g – 150 g Wurfgewicht / stabile Multirolle für weite Würfe / geflochtene Schnur nach Ködergröße ab 0,22 mm

 

Köder:

Gummiköder mit guten Laufeigenschaften (leichtes flacken und perfekte Bewegung im Schwanzteil) von 18 cm bis 50 cm. Ködergrößen sollten anhand der Belastbarkeit von Rute und Rolle ausgewählt werden. Als Köderfarben sind Realistfisch, Hechtdesign, Forellendesign, Heringsdesign und Motoröl empfehlenswert und zumeist ausreichend. Einige gänige Modelle finden Sie bei Kopito, Lunkercity, Svartzonker, Savagegear, Fox oder Sie nutzen auch den XXL-Tail (Riesentwister oder auch XXL Wurm).

 

Jerkbait-Angeln

Baitcastruten speziell zum Jerken / Länge nach Vorliebe / stabile Multirolle für weite Würfe / geflochtene Schnur nach Ködergröße ab 0,18 mm

Köder:

mittlere bis große Jerkbaits (Farben & Designs siehe Köder Spinnangeln)

 

Fliegenfischen

Fliegenruten der Klasse 8-9 ft in klassischer Länge 9 ft, Fliegenrolle in passender Größe spezielle Hechtfliegenschnur zum Werfen der großen, windanfälligen Streamer, Vorfach: 1,5-2m 0,45er Fluocarbon, daran eine Stahlspitze (Albright Knoten)

Köder: diverse Streamer von 15 – 30 cm Länge

 

Also liebe Angelfreunde , die Saison ist noch lang. Sofern wir kein Eis bekommen, können wir bis Ende Februar durchfischen. Mal sehen was wir da noch alles bewegen können.

 

Ihre MASTER GUIDES

Jörg Dobke & Robert Scholtz

 

© 23.05.2018 Alle Rechte bei www.Masterguiding-Ruegen.de

BUCHEN SIE GEZIELT IHRE LACHSTROLLING-TOUR!

Schwerer Ostseelachs

Buchen Sie Ihre Trollingtour auf Lachs und Meerforelle und touren Sie auf 26 Fuß Custom-Angelbooten sicher und bequem mit erfahrenen Guides die zu den Besten zählen.