Hotline: +49 (0)170 333 97 47 E-Mail: infobox@masterguiding.de
Angelnews - Leser

Zwischenbilanz Lachssaison

07.04.2017 12:11
von Jörg Dobke
Abendstimmung beim Lachstrolling
Ostseeimpression Lachstrolling

Wenn auch nicht so häufig, wie im Vergleichszeitraum des letzen Jahres, werden auch in der laufenden Saison wieder große Salmoniden gefangen. Der März hatte zunächst gut begonnen mit einer ganzen Reihe guter Fische und guter Tagesfangzahlen. Derzeit ist ein gedämpftes Fressverhalten zu beobachten. Der momentane Saisonabschnitt ist von schlechten Wetter- und Angelbedingungen stark beeinflusst. Wir setzen alles auf eine bessere zweite Hälfte der Saison. ...

Woran es derzeit im Einzelnen liegt, vermag keiner so ganz genau zu sagen. Es ist wohl das komplexe Zusammenspiel einer ganzen Reihe von Einzelfaktoren, die sich zusammengenommen ungünstig auf das Fressverhalten auswirken. Auf jeden Fall war zweifelsfrei zu beobachten, dass die Lachse in hoher Dichte sehr wohl vor Ort sind, aber über lange Perioden hinweg wenig Aktivität zeigen, um dann plötzlich und kurz zu explodieren. Auf guten Echoloten war dies sehr gut zu beobachten. So schnell wie eine Fressperiode begann, ist sie dann kurze Zeit später wieder beendet.  

Das Fressverhalten der Salmoniden ist außergewöhnlich zurückhaltend und von kurzen Raubzügen gekennzeichnet. Gründe sind zum Einen das hohe Heringsaufkommen, welches zum Futterüberangebot führt, zum Anderen wechselhafte Wetterbedingungen und die jedes Jahr auftretende Algenblüte, die derzeit zu trüben Wasser und somit zu schlechter Sicht führt. Auch außergewöhnlich viele Nebeltage in Folge förderten in den vergangenen Tagen die Fangergebnisse nicht.

Die Gesamtsituation erfordert beim Fischen deutlich mehr Konzentration, Mühe und Einsatz. Das Kontrollieren des Köderspiels und die permanente Arbeit mit dem eingesetzten Tackle nimmt einen wichtigen Platz ein, wenn es darum geht, die Köder in attraktive Aktion treten zu lassen. Nur wer sehr aufmerksam das Revier beobachtet, kann letztendlich punkten. Ein wenig Glück, fressende Salmoniden im Tagesverlauf zu lokalisieren gehört naturgegeben auch dazu.

Für die Guides und die Angelfreunde zugleich eine große Herausforderung. An Spannung mangelte es bislang nicht, auch wenn vereinzelt zähe Angeltage nicht ausblieben. Wir haben noch 6 Wochen vor uns. Aus anderen Lachsrevieren kamen sehr positive Fangmeldungen. Das lässt hoffen, dass die Lachsangelei in den nächsten Wochen noch deutlich an Format gewinnt. 

TIPPS FÜR DIE LACHSSAISON 2018:
Tourbuchungen für die Lachssaison 2018 sollten Sie rechtzeitig vornehmen. Dies sichert Ihnen eine bessere Terminwahl. Da direkt nach der laufenden Saison durch unsere langjährigen Lachsangelfreunde für das Folgejahr nachgebucht wird, empfiehlt es sich langfristig zu planen und zu buchen.

Die Anzahl der Tage mit hohen Windlagen hat in den letzen Jahren zugenommen. Daher ist die Empfehlung sinnvoll, mindestens 2 Ausfahrten zu buchen. So minimieren Sie wetterbedingte Tourausfälle und sichern Ihr Angelerlebnis.

 

Ihre MASTER GUIDIES

Jörg Dobke & Robert Scholtz

Lachsfang Ostsee
Wunderschön! 15 Kg Lachsbolide

Zurück

© 16.11.2018 Alle Rechte bei www.Masterguiding-Ruegen.de

BUCHEN SIE GEZIELT IHRE LACHSTROLLING-TOUR!

Schwerer Ostseelachs

Buchen Sie Ihre Trollingtour auf Lachs und Meerforelle und touren Sie auf 26 Fuß Custom-Angelbooten sicher und bequem mit erfahrenen Guides die zu den Besten zählen.